Rechtsanwaltskanzlei Rimmele & Kunze-Fröhlich, Fachanwälte für Familien- und InsolvenzrechtRechtsanwaltskanzlei Rimmele & Kunze-Fröhlich, Fachanwälte für Familien- und InsolvenzrechtRechtsanwaltskanzlei Rimmele & Kunze-Fröhlich, Fachanwälte für Familien- und Insolvenzrecht
StartseiteRechtsgebieteAnwälteServiceKontaktImpressum

Familienrecht

Ein wesentlicher Schwerpunkt unserer Kanzlei ist das Familienrecht. Hier betreuen, beraten und vertreten wir unsere Mandanten insbesondere in den Bereichen:

  • Ehesachen: Scheidung der Ehe, Aufhebung der Ehe,
    Feststellung des Bestehens oder Nichtbestehens einer Ehe
  • Unterhalt/Alimente: Kindesunterhalt, Verwandtenunterhalt, Ehegattenunterhalt
  • Sorgerecht, Umgangsrecht, Herausgabe des Kindes
  • Versorgungsausgleich
  • Ehewohnung und Hausrat
  • Güterrecht
  • Namensrecht
  • Abstammung
  • Adoption
  • Nichteheliche Lebensgemeinschaft
  • Eingetragene Lebenspartnerschaft



Insolvenzrecht

Wir beraten und vertreten seit 2002 Verbraucher - auch ehemalige Selbständige - und Unternehmen in allen Fragen des Krisenmanagements und der Schuldenregulierung.

Für Verbraucher führen wir den außergerichtlichen Einigungsversuch nach § 305 InsO durch.

Auch Selbständige und ehemalig Selbständige, für die die besonderen Regelungen des Verbraucherverfahrens nicht gelten, können einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens stellen und innerhalb von 6 Jahren Restschuldbefreiung erlangen.

Wir vertreten unsere Mandanten als Schuldner im Insolvenzverfahren über deren Vermögen bundesweit.

  • Beratung
    Wir prüfen, ob ein Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens tatsächlich notwendig ist, um Befreiung von den Verbindlichkeiten zu erlangen, oder ob eine Sanierung aus der Krise/Verschuldung führen kann.
  • Außergerichtliche Vergleichsverhandlungen mit den beteiligten Gläubigern
    Eine außergerichtliche Erledigung ist in der Regel für den Mandanten die kostengünstigste Variante.
  • Außergerichtliche Schuldenbereinigung incl. Bescheinigung gemäß § 305 InsO
    Der Abschluss einer solchen außergerichtlichen Vereinbarung gelingt, nach unserer Erfahrung, um so eher, je früher der Schuldner sich ernsthaft mit seinen Gläubigern zu einigen versucht hat.
  • Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens bzw. Verbraucherinsolvenzverfahrens und Restschuldbefreiung
    In den meisten Fällen sollte damit auch ein Antrag auf Stundung der Verfahrenskosten verbunden werden, um eine Abweisung des Eröffnungsantrags mangels einer die Kosten des Verfahrens deckenden Masse zu vermeiden.



Forderungseinzug/ Zwangsvollstreckungsrecht

Im Gegenzug vertreten wir aber auch Gläubiger und betreuen diese bei den sich im Wettlauf um die Befriedigung der eigenen Forderung mit dem Schuldner und den anderen Gläubigern immer neu stellenden Problemen.

Hier profitieren unsere Mandanten von unseren vielfältigen Erfahrungen aus unserem weiteren Tätigkeitsbereich, der Beratung und Vertretung von Schuldnern.

Wir betreuen unsere Mandanten im Rahmen einer

  • effizienten außergerichtlichen Vertretung/ Forderungseinzug
  • zügigen Titulierung ihrer Forderung
  • konsequenten Zwangsvollstreckung
  • Anmeldung ihrer Forderung im Insolvenzverfahren des Schuldners
Rechtsgebiete im Überblick

Insolvenzrecht
- Krisenmanagement
- Schuldenregulierung
- Außergerichtliche Einigung
- Insolvenzverfahren

Familienrecht
- Ehesachen
- Unterhaltsregelung
- Sorgerecht
- Güterrecht

Bank- und Kapitalmarktrecht
- Geschäftsverbindungen zwischen Bank und Kunde
- Kreditvertragsrecht und Kreditsicherung
- Zahlungsverkehr

- Strafrecht
- Gesellschaftsrecht
- Arbeitsrecht
- Mietrecht

Rechtsanwälte Rimmele & Kunze-Fröhlich

Rechtsanwälte
Rimmele & Kunze-Fröhlich

Montfortplatz 2
88069 Tettnang

Tel. 0 75 42 / 9 30 58 - 0
Fax 0 75 42 / 9 78 87 67